Biographie:





1938

Geboren am 11. Dezember in Hersbruck (Mittelfranken)
als 3. Kind des Musiklehrers Andreas Götz.

Frühes eigenständiges Musizieren am Klavier, auf der Violine
und dem Akkordeon mit gelegentlichen Hinweisen“ des Vaters.
1952 Erste solistische Auftritte an Schülerkonzerten des Vaters.

1953

Während der Schulzeit am Gymnasium Hersbruck 
Unterricht für Klavier und Violine am Konservatorium in
Nürnberg.
1954 Erkrankung des Vaters und Mithilfe beim Privatmusikunterricht. 
1955 Tod des Vaters; Weiterführung der Musikschüler und Übernahme des 
Musikaliengeschäftes.
Weiterhin Studium von:
Klavier (bei Karl Rast und Kurt Bauer)
Violine (Otto Büchner)
Fagott (Görler)
Komposition (Max Gebhardt und Kerstin Thieme)
Dirigieren (Max Schönherr)

Prüfungen: Privatmusiklehrer-Diplom
Künstlerische Reifeprüfung Klavier
1959 Heirat mit Eva-Maria, geb. Klein.
Zwei Söhne (Armin 1960) und Christian (1972)

1963 Studium für das Lehramt Fachlehrer
am Staatsinstitut in Augsburg mit den Fächern Musik, Werken und Kunsterziehung.
1964 1. Lehramtsprüfung und Dienstantritt an verschiedenen Hauptschulen in Nürnberg.
1966 2. Lehramtsprüfung
1969 Fachoberlehrer an der Staatlichen Realschule Hersbruck.

In dieser Zeit:
Prüfung als Skiübungsleiter
Leiter von Photokursen
Ausbilder von Referendaren im Fach Musik
Mitglied des Arbeitskreises „Lehrplan Musik“ am Staatsinstitut.
1998 vorgezogener Ruhestand.






Musikalische Tätigkeiten



Seit 1955 Privatmusiklehrer
1955 – 1996 Dirigent und Ausbilder des Hersbrucker Akkordeonorchesters.
Konzertreisen in viele Städte und Länder Europas.
Rundfunkaufnahmen und Schallplatteneinspielungen.
Mehrmals 1. Plätze an nationalen oder internationalen Wettbewerben.
Zahlreiche Konzerte mit internationalen Musikgruppen in Hersbruck.

Leiter und Solist bei Gitarre-Ensembles, Blockflötenkreis, Bläser-Gruppen.

Leiter von Chorklassen an der Städt. Singschule in Nürnberg.

Chorleiter beim MGV Haunritz, 
beim MGV und gemischten Chor Hersbruck-Ostbahn,
und beim MGV und Frauenchor Sängerbund Reichenschwand.

Dirigent des Mandolinenorchesters Pommelsbrunn.

Leiter des Schulchores der Staatl. Realschule Hersbruck mit
Rundfunkaufnahmen, Aufführungen an Veranstaltungen
in Bad Steben, Bad Neustadt/Saale, Passau, Wunsiedel, Erlangen, Fürth, Neustadt/Aisch usw. und an zahlreichen örtlichen Konzerten: wie z.B.: Johannes-Scharrer-Festabend, Zeller Weihnacht, Orff: Fränkische Weihnacht, u.a.

Organisator und Gestalter des Bayerischen Akkordeon- Wettbewerbes 1976 in Hersbruck mit über 2000 Teil-
nehmern in Hersbruck und großem Festabend.

Dozent an Workshops und Seminaren für Dirigenten, Musiklehrer und Studenten im In- und Ausland,
u.a. in Trossingen, Kiel, Remscheid, Rendsburg, Berlin, Den Haag, Nottwil (Schweiz), Pula und Subotica (Jugoslawien).

Juror bei nationalen und Internationalen Wettbewerben für Akkordeon-Solo (u.a. Weltmeisterschaft in Arnheim) und für Akkordeon-Orchester (z.B. in Pula, Portsmouth, Innsbruck usw.)